Deutsches Baseball und Softball Forum

DBV-Homepage | Baseball-Deutschland.de | Softball-Deutschland.de | Baseball-News Europa

 

Zurück   Deutsches Baseball und Softball Forum > Allgemein > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.08.2017, 00:41   #41
dominik85
Benutzer
Minor Leaguer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 50
Standard

Noch ein nettes Analyse Video
https://youtu.be/sc6kwyxzTxU
dominik85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2017, 15:15   #42
superball
Neuer Benutzer
ManagerFan
 
Registriert seit: 03.08.2017
Ort: Bad Bergzabern
Beiträge: 1
Standard

Danke vielmals für alle echt nützliche Links und erschöpfende Infos! Macht so weiter! :roll:
__________________
Grüße,
superball
superball ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2017, 02:47   #43
dominik85
Benutzer
Minor Leaguer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 50
Standard

Zitat:
Zitat von superball Beitrag anzeigen
Danke vielmals für alle echt nützliche Links und erschöpfende Infos! Macht so weiter! :roll:
Gerne. Gut wenn es jemand liest. Habe gerade letztes Wochenende wieder von nem Coach auf dem Platz “downhill swing" zu seinen spielern gehört.
dominik85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2017, 11:09   #44
dominik85
Benutzer
Minor Leaguer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 50
Standard

Ich habe noch einen guten Artikel gefunden, der vielleicht ein guter Kompromiss ist für leute die nicht so vom launch angle überzeugt sind
http://diamondkinetics.com/high-babi...ome-run-swing/

Da geht es darum, dass mehr uppercut zwar mehr home runs bringt, aber der Average am besten ist wenn man nur um 5 bis 10 Grad nach oben schwingt. Es ist also doch relativ Level ( die meisten mlb hitter schwingen so 10-15 Grad nach oben).

So bekommt man die line drives von 10-15 grad die am besten für den Average sind. Das finde ich auch wichtig, imo sollten die line drives um 10-15 grad keinen backspin haben, sondern quasi knuckle balls sein. Viele wollen ja backspin line drives wo man leicht unter den Ball haut, aber imo sollten diese line drives voll getroffen sein. Backspin sollten die hohen line drives und fly balls haben wo man leicht unter den Ball kommt.

Wenn schon die flachen line drives (also bälle die am höchsten Punkt 4-5m hoch sind, also gerade übers infield drüber gehen) Backspin haben werden die fly balls zu viel Backspin haben.
dominik85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2017, 13:18   #45
dominik85
Benutzer
Minor Leaguer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 50
Standard

Gibt es noch jemanden der seine Meinung oder Erfahrungen zu dem thema äußern möchte?
dominik85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2017, 19:26   #46
dominik85
Benutzer
Minor Leaguer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 50
Standard

Ein guter cue für die moderne SchwungEbene is das der vordere Ellbogen nach oben arbeiten soll
https://youtu.be/TOTN8qBuZMU

Das hilft mit der Ebene. Im Gegensatz dazu lehren einige deutsche coaches den vorderen Ellbogen explosiv nach unten zu den Rippen zu ziehen was aber einen guten Schwung sehr schwierig macht.

Richtugerweise sollte der HINTERE Ellbogen nach unten zu den Rippen gehen und der vordere Ellbogen nach oben arbeiten.
dominik85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2017, 21:09   #47
dominik85
Benutzer
Minor Leaguer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 50
Standard

Eine Sache die man imo ändern sollte ist beim indoor Baseball das ein linedrive der von der Wand abprallt aus der Luft für ein aus gefangen werden kann. Das die Decke aus ist macht ja Sinn, aber hohe line drives mit 4-6 Höhe sind doch ideal selbst wenn man nicht an "elevate und celebrate" glaubt.

Imo sollte man line drives gegen die hintere Wand entweder direkt als Hit Werten, oder alternativ spielerbar, aber als fair Ball auf dem Boden Werten (so dass es ein aus ist wenn man den abpraller von der Wand an die erste Base für ein aus werfen kann (dann hat man das aus auch verdient)


Denn so wie es jetzt ist fördert es "chopper" und bestraft hohe und selbst flache line drives.

Im SchülerBereich ist das noch ok, aber ab Jugend sollte das Ziel auf jeden Fall hohe line drives über das infield sein und keine chopper (harte und flache grounder sind noch ok, aber keine die schon nach 6-7m das erste mal den Boden berühren).


Habe da jetzt in der halle auch einen Drill für Kids erfunden: werfe live BP mit sockenbällen von 10m Entfernung (nehme nen hohen Kasten als Screen in der halle) und werfe von unterhalb der kletterringe (die auf vielleicht 6m Höhe hängen.) Ziel der Kinder ist es unterhalb dieser ringe durchzuschlagen, aber über eine GymnastikBank ca 5m vor der Homepage plate. So müssen die Kids nicht zu hoch schlagen, aber dürfen keine chopper schlagen.
dominik85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2017, 11:48   #48
kai47
Erfahrener Benutzer
Allstar
 
Benutzerbild von kai47
 
Registriert seit: 28.09.2000
Beiträge: 338
Standard

Gefällt mir gut. Werde bei mir im Jugendtraining noch weiter gehen und gar kein out bei aus der luft (außer decke) gefangenen bälle geben. Erhoffter effekt: auch bei Flyballs das Base anzulaufen und nicht frühzeitig stehen bleiben. Auch wenn ich selber am 1. base ausgehe, kann ich immer noch ein tag up play an einem anderen base ermöglichen.
Schönes Beispiel, wie es für uns Trainer möglich ist, durch Regeländerungen erwünschtes Spielerverhalten zu steuern...
__________________
To boldly go, where no man has gone before...
kai47 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2017, 14:56   #49
dominik85
Benutzer
Minor Leaguer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 50
Standard

Um das baserunning zu trainieren könnte man dann ja einführen, dass man beim line Drive gegen die wand erst die base verlassen darf wenn der ball die wand berührt hat (um zu verhindern dass die kids einfach bei jedem flyball oder line drive loslaufen).
dominik85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2017, 12:16   #50
dominik85
Benutzer
Minor Leaguer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 50
Standard

Ich bin auch nicht der Meinung das man versuchen sollte Home runs (25-35 grad) zu schlagen da das in der Tat für die meisten zu zu vielen fly outs führt.

Viel mehr sollte das Ziel imo sein höhere line drives zwischen 10 und 20 grad (auf dem feld maximalhöhe von 5-12m) zu schlagen. Diese Bälle haben die chance ein double zu sein und wenn sie schwach geschlagen sind, sind sie dennoch oft ein single (klar 20 grad voll getroffen ist auch mal ein fly out wenn es genau auf den outfielder geht, aber eben auch oft ein gap double).

Daher ist das imo der beste Kompromiss aus average (der mlb average zwischen 10 und 20 grad letztes Jahr waren .696) und Power (slg percentage 980).

Bei 20-30 grad ist die slg höher (1.300) und der average mit 500 immer noch gut, allerdings geht der ba unter 95 mph deutlich runter (330 unter 95 und sogar nur 180 zwischen 85 und 95) während zwischen 10 und 20 grad die power keinen Einfluss auf den average hat (immer noch 700 zwischen 85 und 95). Unter 10 grad launch angle (grounders) nimmt der einfluss der exit Velo dann wieder zu.

Geändert von dominik85 (28.12.2017 um 12:51 Uhr)
dominik85 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.