Deutsches Baseball und Softball Forum

DBV-Homepage | Baseball-Deutschland.de | Softball-Deutschland.de | Baseball-News Europa

 

Zurück   Deutsches Baseball und Softball Forum > Umpire & Scorer > Umpire

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.11.2017, 21:08   #1
buzzbee79
Benutzer
Minor Leaguer
 
Registriert seit: 25.10.2008
Ort: Augsburg
Beiträge: 77
buzzbee79 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard BuSpO NEU: 6.12.08

Ich könnte es kaum glauben, dass sich die Schiedsrichter-Verantwortlichen so eine Neuregelung sich jetzt leisten wollen. Ich glaube, die Führungsriege hat eine alte Rechnung mit mir offen und haben endlich genügend Punkte gesammelt, um diese Regelung zu schrieben. Hut ab an die DBV-Entscheidungsträger.

So eine Aktion gibt mir mehr halt an die Idee, dass die "schwerwiegenden Vorwürfe von Manuel Gräfe gegen die früheren Schiri-Bosse Herbert Fandel und Hellmut Krug, die weiterhin offizielle Posten beim DFB bekleiden und denen großer Einfluss nachgesagt wird. Gräfe sprach öffentlich von fehlender Transparenz, Vetternwirtschaft und schlechtem Führungsstil." auch bei uns in DBV existiert. Aber Ideen kann man schon haben - oder nicht?
__________________
-----------------------------------
2016 Graduate of the Wendelstedt Professional Umpire School....

Geändert von buzzbee79 (01.11.2017 um 21:13 Uhr)
buzzbee79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2017, 14:09   #2
buzzbee79
Benutzer
Minor Leaguer
 
Registriert seit: 25.10.2008
Ort: Augsburg
Beiträge: 77
buzzbee79 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Nach ich in FB gefragt habe warum so eine Regelung jetzt notwendig war, habe ich diese Antwort bekommen:

Zitat: Wie auch schon weiter oben erwähnt, gab es hierzu noch keine Regelung in der BuSpO. Aufgrund der immer weiter steigenden Anzahl von Veranstaltungen im Baseball und Softball in Europa, die zum Teil auch nicht von den internationalen oder nationalen Verbänden sanktioniert werden, gibt es hier Regelungsbedarf. Bei weiteren Detailfragen wendet euch bitte an den zuständigen Schiedsrichterobmann. Danke.

Dann eine weitere Frage zum Thema:
Welche 2016 und 2017 Veranstaltungen im Baseball und Softball in Europa sind nicht von den internationalen oder nationalen Verbänden sanktioniert worden wo DBV-Schiedsrichter im Einsatz waren? Sollte dann genau beziffert werden, sodass wir wissen wo wir stehen.
__________________
-----------------------------------
2016 Graduate of the Wendelstedt Professional Umpire School....
buzzbee79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 11:02   #3
Stefan Rohrbeck
Erfahrener Benutzer
Allstar
 
Benutzerbild von Stefan Rohrbeck
 
Registriert seit: 10.06.2002
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 401
Beitrag

Hallo Mark,

FB, Forum etc. etc.

Du bist doch bei der Fobi in Paderborn angemeldet. Warum sprichst du das Thema dort nicht an? Es sind doch alle Personen der "sog. Führungsriege" vor Ort und ansprechbar, denen du hier unterstellst, sie hätten eine Rechnung mit dir offen.

Und in Bezug auf eine erneute Anspielung auf einen schlechten Führungsstil im DBV hier ein Auszug aus der Vereinbarung der Ethikkommission des DFB:

(...) Der Kompromissvorschlag, den die Kommission dem DFB zugeleitet hat, wurde von allen Beteiligten gemeinsam erarbeitet und vom DFB angenommen.

(...) Manuel Gräfe wird sich über interne Sachverhalte und über Kollegen nicht mehr unabgestimmt in der Öffentlichkeit äußern. Andernfalls wird er nicht mehr als Schiedsrichter in der Bundesliga eingesetzt. Außerdem wird er ab sofort nicht mehr als Video-Assistent in der Bundesliga eingesetzt.

(...) Es ist seit Jahren unser ausdrücklicher Wunsch, dass uns die Unparteiischen umgehend mitteilen, wenn sie mit etwas nicht einverstanden sind, Probleme oder Verbesserungspotenziale sehen. Jedoch ist es im Sinne aller Beteiligten, dass diese Kritikpunkte intern vorgebracht werden. (...)

Ich gehe also davon aus, dass du genauso bereit bist, die obigen Umsetzungen bei uns in gleicher Form zu akzeptieren.

Und bzgl. deiner Frage zu der neuen Regelung in der BuSpO. Hier geht es um Transparenz. Ich kenne keine Veranstaltung, die sanktioniert wurde, daher kann ich auch nicht nachvollziehen, weshalb dies so negativ von dir betrachtet wird. Ich kann das sogar mit einem eigenen Beispiel belegen: die Neuenburg Atomics tragen jährlich Ende August das ABC Turnier aus (American Baseball Classic), da nehme ich als Umpire teil, das Turnier wird aber nicht vom DBV veranstaltet. Gemäß der neuen Regelung werde ich Christian mitteilen, dass ich an dem Turnier als Umpire agieren möchte. Und weiter? Sollte jetzt der DBV -warum auch immer- diese Veranstaltung sanktionieren, werde ich daran selbstverständlich nicht teilnehmen. Aber ich glaube nicht, dass das passieren wird. Daher sehe ich der neuen Regelung relativ entspannt und gelassen entgegen.

Sportliche Grüße
Stefan Rohrbeck
__________________
"Alle sagen, Kind und Job sei eine Doppelbelastung.
Ich habe mich für Doppelfreude entschieden."

"Man kann leichter von zuhause aus ein guter
Mitarbeiter sein als vom Büro aus ein guter Vater."
Stefan Rohrbeck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2017, 22:30   #4
buzzbee79
Benutzer
Minor Leaguer
 
Registriert seit: 25.10.2008
Ort: Augsburg
Beiträge: 77
buzzbee79 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Wenn Sie schon einen Auszug aus einem Zitat machen, dann bitte die DFB-Lösung als ein WIN:WIN für alle darstellen...

Und in Bezug auf eine erneute Anspielung auf einen schlechten Führungsstil im DBV hier einen weiteren Auszug aus der Vereinbarung der Ethikkommission des DFB:

(...) Der Vorschlag sieht vor, dass der DFB über die bereits eingeleiteten Veränderungen hinaus (wie Bewertungssystem, Honorierung, Betreuung) im Schiedsrichterbereich nochmals eine moderne, transparente und gerechte Struktur entwickeln wird. Dazu Ronny Zimmermann, der für das Schiedsrichterwesen zuständige Vizepräsident des DFB: "Den Hinweis der Kommission nehmen wir als Ansporn, den Weg weiterzugehen und die noch offenen Punkte konsequent anzugehen." (...)

Ich gehe auch davon aus, dass das DFB-Schiedsrichter-Gremium genauso bereit ist, die obigen Umsetzungen in gleicher Form im DBV zu akzeptieren...

Ich kenne mehrere Veranstaltungen, die sanktioniert wurden (na klar, gab es dann keine offizielle Meldung), daher kann ich auch nachvollziehen, weshalb dies so negativ von mir betrachtet wird. Ich kann das sogar mit einem eigenen Beispiel belegen: das Euro League Spiel am 26.04.2016 um 19:00 in Regensburg...

Aber jetzt sehe ich der neuen Regelung relativ entspannt und gelassen entgegen. Wenn schon im BuSpO, dann so wie es verlangt wird...
__________________
-----------------------------------
2016 Graduate of the Wendelstedt Professional Umpire School....
buzzbee79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2017, 07:41   #5
DonaldDuck
Erfahrener Benutzer
Allstar
 
Benutzerbild von DonaldDuck
 
Registriert seit: 23.03.2003
Beiträge: 316
Standard

weiß echt nicht was du willst....

klär deine probleme mit christian, stefan - deinem RC doch einfach mal direkt!

Persönlich find ich den BuSpO-Artikel recht problematisch, da er sich in die Freizeit des einzelnen einmischt. ...(Nichtfreimeldung) und ich nach wie vor auf dem Standpunkt bin, das ich in meiner Freizeit machen kann was ich will....

aber gut...
__________________
»Heut morgen ist mir die Zunge in den Rührfix gekommen, gestern abend ist mir das Seifenpulver in die Rühreier gefallen und vorgestern ... na ja!«
(aus »Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt«
DonaldDuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2017, 12:38   #6
mcmeyer
Erfahrener Benutzer
V.I.P.
 
Benutzerbild von mcmeyer
 
Registriert seit: 24.02.2002
Beiträge: 1.739
mcmeyer eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Aus meiner Sicht müssen wir genau von der Denke: "In meiner Freizeit kann ich machen, was ich will" weg. Als offizieller Vertreter eines Verbandes bekleide ich eine Funktion, die mit einer gewissen Verantwortung einhergeht.

Sollte ich mich also, um bei dem Beispiel Baseballturniere bzw. -spiele zu bleiben, in meiner "Freizeit" als Umpire auf dem Platz daneben benehmen, weil es ja so ein schönes, "geselliges" Umfeld ist, dann fällt es nicht nur auf mich persönlich, sondern unter Umständen auch auf meine Kollegen zurück. Da kann dann auch schnell mal eine Woche später bei einem offiziellen Ligaspiel die Erinnerung wieder geweckt werden, wie man sich in der Vorwoche noch benommen hat...
__________________
In memory of #23
mcmeyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 13:43   #7
Stefan Rohrbeck
Erfahrener Benutzer
Allstar
 
Benutzerbild von Stefan Rohrbeck
 
Registriert seit: 10.06.2002
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 401
Beitrag

Hallo Mark,

ich kann auch gerne auf die News des DFB verweisen, da kann jeder den gesamten Wortlaut nachlesen.

https://www.dfb.de/news/detail/vorsc...7310a0bd92700d

Ich bin kein offizieller Mitarbeiter des DBV, allerdings ein Bindeglied zwischen dem Verband und den Schiedsrichtern, daher gehe ich auch nur auf die Themen und Punkte ein, die die Schiedsrichter betreffen.

Wen du nun einen Teil des Themas aus Verbandssicht aufführst, dann wende dich damit auch bitte direkt an die Verantwortlichen im Präsidium und/oder der Geschäftsstelle des DBV und fordere dort eine Stellungnahme ein, ich bin hierfür der falsche Ansprechpartner.

Und wenn du schon meine Worte kopierst und umformulierst, dann achte darauf, dass daraus auch ein richtiger deutscher Satz wird: ich kann nicht abschätzen, ob das DFB-Schiedsrichter-Gremium bereit ist, Umsetzungen des DBV zu akzeptieren. Ich denke, dafür sind die beiden Sportarten und deren Gremien zu weit voneinander weg.

Nach wie vor erschließt sich mir nicht, was du mit deiner stetigen Kritik in den sozialen Medien bezwecken willst. Ich habe bereits gesagt, du kannst die Themen gerne INTERN auf der Fobi in Paderborn vorbringen, der Antrieb und die Einladung zu einem solchen Gespräch mit den verschiedenen Verantwortlichen dafür muss aber schon von dir kommen. Allerdings müsstest du mich noch überzeugen, dass solch ein Gespräch zielführend ist.

Also:
Was bezweckst du mit der stetigen "Giftpfeilschießerei"?
Was ist dein Ziel bzgl. der Teilnahme an der Fobi?
Du kannst mir das auch gerne über eine PN beantworten, es sei denn, du brauchst die öffentliche Aufmerksamkeit über dieses Forum.

Und um auch och auf Tim's Beitrag einzugehen. Genau darum geht es. Klar ist es Freizeit, aber wir haben uns verpflichtet, mit dem Logo auf der Brust als Vertreter des DBV aufzutreten. Wenn nun sich jemand bei einem "Freizeitturnier" daneben benimmt, wirkt das auf alle Schiedsrichter. Und wenn sich jemand bei einem solchen anderen Event verletzt und nicht mehr in den DBV Ligen einsatzfähig ist, kann das bei einer engen Personaldecke auch zu möglichen Konsequenzen für den Spielbetrieb innerhalb des DBV führen, und das gilt es zu vermeiden.

Sportliche Grüße
Stefan Rohrbeck
__________________
"Alle sagen, Kind und Job sei eine Doppelbelastung.
Ich habe mich für Doppelfreude entschieden."

"Man kann leichter von zuhause aus ein guter
Mitarbeiter sein als vom Büro aus ein guter Vater."
Stefan Rohrbeck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 13:41   #8
buzzbee79
Benutzer
Minor Leaguer
 
Registriert seit: 25.10.2008
Ort: Augsburg
Beiträge: 77
buzzbee79 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich möchte im Sinne von Hart-aber-Fair eine Diskussion anregen, die viele im Forum interessiert verfolgen können. Deshalb bleibe ich bei diesem Diskussions-Thread – in der Öffentlichkeit. Nicht nur profitiere ich, sondern die andere Schiedsrichter-Kollegen die sich nicht zur Wort melden.

Aber wieder zum Thema: Stimme zu, dass ich als offizieller Vertreter eines Verbandes agiere, wenn ich mich so bekleide und gleichzeitig die Funktion als Schiedsrichter ausübe und Spiele leite. Aber wenn ich mich neutral bekleide (kein BL auf dem Cap und kein DBV-Aufnäher auf dem Poloshirt) und dennoch als Schiedsrichter auf dem Feld bei nicht-DBV/Verbandsspiele) bin - wo ist das Problem?

Beispiel Baseballturnier im Ausland – Turnierregelungen + OBR + Groundrules: Umpire steht auf dem Feld als offizieller Vertreter der Turnierleitung, weil er auch zu einem Spiel durch die Turnierleitung eingeteilt wird. Die Turnierleiten trägt die Verantwortung und leitet den Ablauf vom Turnier.

Beispiel DBV-/Verbands-Spiele – BuSpO + OBR + Verbands-DVO + Groundrules: Umpire steht auf dem Feld als offizieller DBV-/Verbands-Vertreter, weil er auch zu einem Spiel durch den Verband bzw. seinen Vertreter (Einteiler oder Vereinseinteilung), eingeteilt wird und sich vorher freigemeldet hat.

Wo ist der DBV-Spielauftrag, wenn ich mich nicht in UMS und im Verband/Verein mich freigemeldet habe? Hier kann keine vertragliche Verbindung existieren, wenn ich als Schiedsrichter keine Einteilung vom DBV-Schiedsrichter-Einteiler (oder auch Vereinseinteiler) bekommen habe?

Dazu bin ich ohne BL auf dem Cap und keinen DBV-Aufnäher auf dem Poloshirt als Umpire tätig, wenn die Spiele nicht DBV-Sanktioniert sind. Meine Garderobe ist so ausgestattet, dass es sehr deutlich ist, dass ich nichts mit dem DBV zu tun haben. Tja, ausnahmen hat es schon gegeben…aber, wenn schon, dann verhalte ich mich exemplarisch als Umpire auf dem Platz – egal ob DBV-/BBSV-/NFHS-/Internationale Turniere-/Freizeit-Spiele. Mir kann man nicht nachweisen, dass ich als Umpire auf dem Platz mich danebenbenommen habe.
__________________
-----------------------------------
2016 Graduate of the Wendelstedt Professional Umpire School....
buzzbee79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.